Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Afrikanisches Sprichwort


2015 / 2016

Erfolgreiches Großprojekt Übermittagsbetreuung

Die neu eingeführte Übermittagsbetreuung war der unbestrittene Leuchtturm der Arbeit des Fördervereins im vergangenen Jahr. Der Verein fungiert als Träger der „Lümi“ (Lutherkinder über Mittag).

Auf der letzten Mitgliederversammlung bilanzierte der Vorsitzende Benjamin Yu einen guten Start des neuen Angebotes. Die Nachfrage nach den Plätzen ist derart groß, dass bereits im kommenden Schuljahr eine weitere Betreuungskraft für eine zusätzlich einzurichtende dritte Gruppe eingestellt werden soll. Angestrebt ist zudem der baldige Umzug der „Lümi“ in das Gemeindehaus, da dieses ideale Bedingungen für die Kinder bietet. Hier sollen in den kommenden Wochen abschließende Gespräche mit Pfarrer Witthinrich und dem Presbyterium erfolgen.

Im Zuge der Arbeit für das Projekt „Lümi“ war leider nicht viel Platz für andere Aktivitäten des Fördervereins, wie Yu in seinem Rückblick resümierte. Unter anderem konnten sich aber die Schüler über eine große Anzahl neuer Bücher für die Klassenbüchereien und über das vom Förderverein mitfinanzierte Projekt „Mein Körper gehört mir“ freuen. Darüber hinaus finden und fanden die zahlreichen AG-Angebote ein gewohnt gutes Echo.

Kurz vor Weihnachten ermöglichte der Förderverein fast schon traditionell den Kindergartenkindern einen tollen Vormittag mit einem Musiktheater.

Auch für das kommende Jahr stehen bei Schule und Kindergarten einige Vorhaben auf dem Wunschzettel, für die die Anwesenden die Freigabe von Fördergeldern erteilten. So wird sich beispielsweise die gesamte Martin-Luther-Schule am Projekt „Klasse! Wir singen“ beteiligen, wozu es vom Förderverein einen ebenso großzügigen Zuschuss gibt, wie für die geplante Anschaffung zweier interaktiver digitaler Tafeln. Dem Christus-Kindergarten wurde die erneute Finanzierung des vorweihnachtlichen Kindertheaters zugesichert. 

Kassenwart Maik Gassmann konnte in seinem Jahresbericht verkünden, dass der Verein nach wie vor eine gute finanzielle Basis vorzuweisen habe. Auch die Finanzierung der „Lümi“, die ausschließlich über Landesmittel und Elternbeiträge erfolgt, sei problemlos möglich gewesen. Auf der Tagesordnung standen auch die turnusmäßigen Vorstandswahlen. Im Vorfeld hatten sich sowohl Maik Gassmann wie auch Jessica Corzo-Möllerherm bereiterklärt, ihre Positionen als Kassierer bzw. stellvertretende Vorsitzende fortzuführen. Benjamin Yu wollte sich nach zweijähriger Amtszeit aus beruflichen Gründen eigentlich nicht zur Wiederwahl stellen. In einem Kompromiss entschloss er sich, bis zum Ende des Schuljahres als Vorsitzender zur Verfügung zu stehen. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Juni soll dann ein Nachfolger gewählt werden, der im Vorfeld bereits von ihm eingearbeitet wird.


2014 / 2015

Neue Sitzmöbel für die Klassenräume der Martin-Luther-Grundschule und einen mobilen Pavillon, damit der benachbarte Christus-Kindergarten bei Außenveranstaltungen weniger wetterabhängig ist – dies waren zwei Projekte, die der „Förderverein zur Unterstützung der Kinderbildung in der evangelischen Gemeinde“ e.V. im vergangenen Jahr finanziert hat, wie der Vorsitzende Benjamin Yu bei der Mitgliederversammlung am 17. November in seinem Jahresrückblick bilanzierte.

Auch für das kommende Jahr stehen bei Schule und Kindergarten einige Vorhaben auf dem Wunschzettel, für die die Anwesenden die Freigabe von Fördergeldern erteilten. So wird beispielsweise in der Martin-Luther-Grundschule die neue Ausstattung der Klassenbüchereien sowie die Anschaffung von Geräten für ein langfristig angelegtes Medienangebot übernommen. Gleichzeitig wurden erste Überlegungen angestellt, wie sich der Förderverein am Schulfest im kommenden Juni beteiligen könnte. Dem Christus-Kindergarten wurde die Finanzierung eines Musikprojektes zugesichert.
Kassiererin Wencke Michel erläuterte in ihrem Jahresbericht, dass der Verein nach wie vor eine gute finanzielle Basis vorzuweisen habe. In den vergangenen Jahren sei aber die Anzahl und Höhe von Einzelspenden gesunken und „früher haben viele Mitglieder deutlich mehr als den Mindestbeitrag von 12 Euro jährlich bezahlt“. Benjamin Yu konnte ergänzend dazu aber berichten, dass die Mitgliederzahl eine durchaus zufriedenstellende Entwicklung genommen habe, da es etliche Neueintritte in den Förderverein gab. Erfreut konnte er daher an dem Abend einige neue Gesichter begrüßen.
Auf der Tagesordnung standen auch die turnusmäßigen Vorstandswahlen. Da die Kinder von Wencke Michel inzwischen auf eine weiterführende Schule gewechselt sind, stellte sie ihr Amt ebenso zur Verfügung, wie die zweite Vorsitzende Dr. Claudia Dyballa, die sich aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand zurückzog. Bei der Organisation der zahlreichen Arbeitsgemeinschaften, die der Förderverein anbietet, will sie vorerst aber weiter aktiv mithelfen.

Foerderverein Alter Vorstand11

(v.r.n.l.) Schulleiterin Marion Birgoleit mit dem alten Vorstand des Fördervereins: Dr. Claudia Dyballa, Benjamin Yu und Wenke Michel

Im Namen des Fördervereins bedankte sich Schulleiterin Marion Birgoleit bei ihnen für die erfolgreiche und engagierte Arbeit. Einstimmig wählten im Anschluss die anwesenden Mitglieder Benjamin Yu erneut zum Vorsitzenden. Ebenso einstimmig erfolgte die Wahl von Jessica Corzo-Möllerherm zur neuen Stellvertreterin und Maik Gassmann zum neuen Kassierer.